Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dermaroller – Microneedling für ein reines und attraktiv aussehendes Hautbild

Dermaroller Pickel, Fältchen und Cellulite sind wahrlich kein Schönheitsideal. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Markt heutzutage eine ganze Reihe an Beauty-Tools bereithält, die diesen unangenehmen Erscheinungen entgegenwirken sollen, ohne dabei den Besuch im Kosmetikstudio in Kauf nehmen zu müssen. Dermaroller sind ein treffendes Beispiel für diese. Die innovativen Geräte ermöglichen ihren Nutzerinnen und Nutzern, das sogenannte Microneedling-Verfahren in den heimischen vier Wänden durchführen zu können und sind damit ein populäres und praktisches Hilfsmittel zum Erhalt und der Wiederherstellung eines gesunden Hautbilds. Bei der großen Vielfalt an entsprechenden Modellen kann der eine oder andere Dermaroller Test hilfreiche Unterstützung bei der Auswahl des passenden Produkts leisten. Wir setzen uns in diesem Artikel mit Fakten rund um dieses aktuelle Thema auseinander.

Dermaroller Test 2019

Was genau ist ein Dermaroller und wie funktioniert er?

Dermaroller Möchte man sich einem Dermaroller Test widmen, ist es sinnvoll, zunächst zu klären, was ein Dermaroller überhaupt ist. Im Grunde genommen handelt es sich bei ihm um eine Art kleiner Walze, die mit vielen, dicht aneinander gereihten, hauchdünnen Nadeln ausgestattet ist. Sie befindet sich an einem handlichen Griff. Die einzelnen Nadeln können unterschiedliche Längen haben und auch in unterschiedlicher Anzahl vorliegen. Der Roller hat die Funktion, die Hautporen für die Zufuhr von bestimmten Stoffen, die im Vorfeld aufgetragen werden, zu öffnen. Das können zum Beispiel Ampullen sein, die ein Serum enthalten, das mit diversen Mikronährstoffen oder Hyaluronsäure angereichert ist. Sind die Poren, dank der leichten Penetration durch die Nadeln offen, können die Inhaltsstoffe bis in tiefere Hautschichten vordringen und dort ihre Wirkung entfalten.

» Mehr Informationen

Hinweis: Die sogenannte Microneedling-Methode mit einem Dermaroller erfordert ein wenig Übung und vor allen Dingen die Beachtung einiger wichtiger hygienischer Grundsätze. Eine regelmäßige gründliche Desinfektion ist beispielsweise unabdingbar.

Wofür können Dermaroller zum Einsatz kommen?

Die Erfahrung mit Dermaroller hat gezeigt, dass sich die kleinen Geräte nicht ausschließlich für die Nutzung im Gesicht eignen. Vielmehr können sie auch bei der Behandlung folgender ästhetischer Problemfälle sowie im Bereich der folgenden Körperregionen zur Anwendung kommen:

» Mehr Informationen
  • bei Akne
  • in der Umgebung der Augen
  • für den Bart
  • bei Cellulite
  • bei Dehnungsstreifen
  • bei Narben
  • im Bereich der Lippen

Welche verschiedenen Dermaroller-Arten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Hauptarten: den kosmetischen und den medizinischen Dermarollern. Die Einteilung in die jeweilige Kategorie erfolgt in erster Linie auf Basis der Nadellänge. Die folgende Tabelle soll Ihnen einen kurzen Überblick über die möglichen Optionen verschaffen:

» Mehr Informationen
Art Nadellänge in Millimeter (mm) beispielhafte Einsatzgebiete/Aufgaben
kosmetisch 0,2

 

  • auf Kopfhaut, Lippen und Gesicht einsetzbar
  • Reduzierung kleiner Narben
kosmetisch 0,25
  • Behandlung des Augenbereichs (Augenringe, Tränensäcke und Fältchen unter den Augen)
kosmetisch 0,3
  • oberflächliche Falten
kosmetisch 0,5
  • Förderung der Fähigkeit zur Absorption von Inhaltstoffen
  • kleine Pickel, Mitesser und sonstige großporige Hautunreinheiten
kosmetisch 0,75
  • Pigmentprobleme, mittlere Falten
  • auf der Kopfhaut bei Haarausfall
kosmetisch

(oftmals im Kosmetikstudio)

1
  • leichte Akne
  • Hautverjüngung bei tieferen Falten
  • leichte Cellulite
medizinisch 1,5
  • Dehnungsstreifen
  • Cellulite
  • Narben
medizinisch 2,5
  • tiefe Narben (Verbrennungsnarben)
  • Schwangerschaftsstreifen
medizinisch 3
  • Dehnungsstreifen
  • extrem tiefe Narben
  • sollte nicht zu Hause zum Einsatz kommen

Hinweis: Bei der Frage „Wie oft sollte der Dermaroller eingesetzt werden?“ ist ebenfalls die Nadellänge entscheidend. Geräte mit sehr kurzen Nadeln können öfter als diejenigen mit langen Nadeln in Gebrauch genommen werden.

Das sind die führenden Dermaroller-Marken

Die Empfehlung für Dermaroller diverser Testberichte und die Erfahrung von Nutzerinnen und Nutzern geht grundsätzlich in unterschiedliche Richtungen. Festhalten kann man jedoch einige führende Marken, für welche sich wiederkehrend positiv ausgesprochen wird. Zu diesen gehören beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • DRS
  • Beautyroller® (das Original von Walberg®)
  • TinkSky
  • Skin Radiance
  • Metos Technologies
  • Xcellent
  • Skinetix
  • Etereauty

Ob elektrisch oder manuell – gute Dermaroller können Sie in vielen gut sortierten Drogeriemärkten, wie zum Beispiel bei DM oder Rossmann, bei Douglas oder, zu einem annehmbaren Preis und mit einem schnellen Versand, im Online-Shop der Marken selber kaufen. Ein ausgiebiger Preisvergleich und die Überlegung, ob Sie ein Set oder ein Einzelgerät bevorzugen, lohnt sich übrigens immer.

Worauf beim Kauf eines Dermarollers zu achten ist

Speziell vorher nachher Vergleiche machen deutlich, dass Dermaroller eine gut gewählte Investition für die Pflege der Haut im Gesicht und am gesamten Körper sein können. Allerdings stellt sich nicht nur die Frage „Wo günstig kaufen?“, sondern gleichermaßen sollten einige wichtige Aspekte in die Kaufentscheidung miteinfließen, die folgende Faktoren betreffen:

» Mehr Informationen
  • Art/Nadellänge: Insbesondere die Nadellänge ist entscheidend für die Art der Behandlung, die Sie durchführen möchten. Nehmen Sie für Ihre Entscheidung auch unsere Rubrik „Welche verschiedenen Dermaroller-Arten gibt es?“ zur Hilfe.
  • Einsatzgebiet: Was möchten Sie mit Ihrem neuen Dermaroller erreichen? Genügt Ihnen die Verminderung von leichten Fältchen oder leiden Sie unter tiefen Narben, Cellulite oder Pigmentstörungen? Die Antwort auf diese Fragen ist maßgeblich für die Auswahl eines passenden Rollers.
  • Elektrisch oder manuell: Es gibt sowohl elektrische als auch manuell betriebene Dermaroller. Entscheiden Sie hier nach Ihren eigenen Vorlieben und Anforderungen.
  • Set oder Einzelgerät: Auch hier liegt die Urteilsfindung bei Ihnen. Sets bestehen zumeist aus einem Dermaroller, dessen Walze ausgetauscht werden kann und verfügen über diverse andere Komponente, beispielsweise für die Reinigung.
  • Reinigung: Beim Microneedling wird die Haut durch die Nadeln verletzt. Umso wichtiger ist es, dass sich der Dermaroller gründlich und unkompliziert reinigen und nur unter einwandfreien hygienischen Bedingungen nutzen lässt.
  • Ergebnis von Dermaroller Test beziehungsweise diverse Testsieger und Erfahrungen von Nutzerinnen und Nutzern: Sie können oftmals das Zünglein an der Waage sein, wenn es darum geht, eine Kaufentscheidung zu treffen. Orientieren Sie sich in diesem Zusammenhang allerdings immer an seriösen Quellen und vermeiden Sie Fake-Bewertungen.

Die Vor- und Nachteile von Dermaroller auf einen Blick

  • Haut wird durchlässig gemacht für die Inhaltsstoffe diverser Pflegeprodukte
  • Mikronährstoffe und Co. können bis in tiefe Hautschichten vordringen und dort ihre Wirkung entfalten
  • auch als Gesichtsroller geeignet
  • besseres Hautbild
  • körpereigene Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure wird angeregt
  • in verschiedenen Nadellängen erhältlich
  • auch bei Cellulite, Schwangerschaftsstreifen, Narben und Pigmentstörungen einsetzbar
  • Haut wird verletzt
  • Irritationen und Schmerzen können auftreten
  • Wahl zu langer Nadeln kann Haut nachhaltig schaden

Fazit

Dermaroller können hilfreiche Unterstützung beim Reinigen der Haut sowie bei der Wiederherstellung und dem Erhalt eines insgesamt gesünderen, frischeren und ebenmäßigeren Hautbilds leisten. Daneben eignen sie sich, abhängig von der Nadellänge, für die Reduzierung von Cellulite, Narben, Dehnungsstreifen und Pigmentstörungen. Praktisch ist zudem, dass man sie von zu Hause aus nutzen und sich somit den Gang in den Beauty-Salon sparen kann.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen