Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Peelinghandschuhe – Wohltuende Reinigung für strahlende Haut

PeelinghandschuhePeelinghandschuhe werden immer beliebter. Sie überzeugen nicht nur mit einem guten Gefühl für die Haut, sondern auch mit Lösungen für problematische Haut. Egal, ob Sie eingewachsene Haare haben, Ihre Pickel loswerden oder trockene Hautschuppen abtragen wollen, mit einem Peelinghandschuh sind Sie gut beraten. Die Anwendung ist ganz einfach und kann von jedem durchgeführt werden. Dabei regt der Handschuh die Durchblutung im Gesicht, an den Beinen und allen anderen Körperstellen an, sodass Ihre Haut nach der Anwendung von innen heraus strahlt. Ein fahler Teint wird wieder strahlend frisch, weil die Haut porentief gereinigt wird und ganz nebenbei wird die Zellregeneration durch kreisende Bewegungen angeregt. Doch wie wendet man einen Peelinghandschuh an? Wie oft darf er zum Einsatz kommen und was gibt es noch darüber zu sagen? Das verraten wir Ihnen heute!

Peelinghandschuh Test 2019

Was ist ein Peeling?

PeelinghandschuheEin Peeling ist eine besondere Art der Pflege für trockene, fahle, strapazierte Haut. Haut, die eine besondere Pflege braucht, um wieder fit zu werden, setzt auf ein Peeling. Auch bei eingewachsenen Haaren, etwa wenn sie nach der Rasur wieder nachwachsen, hilft ein Peeling, indem es die Haare aus den Poren heraushebt. Wer also ein Rasierer-Modell hat, sollte auch einen Peelinghandschuh und einen After Shave Balm zu Hause haben.

» Mehr Informationen

Auch bei Pickeln hat es eine reinigende Wirkung. Oftmals entstehen Pickel durch ein Verschließen der Haut. Verstopfte Poren führen zu Mitessern, die, wenn sie nicht behandelt werden, zu Pickeln werden. Hier greift das Peeling ein, denn mit ihm werdet die Poren durch kreisende Bewegungen sanft geöffnet. Der Talg kann abfließen, alte Hautschuppen werden entfernt und die Haut kann wieder atmen. Pickel entstehen bei einer regelmäßigen Peeling Handschuh Anwendung gar nicht erst.

Dabei arbeitet das Peeling ganz einfach, indem es die Poren durch kreisende Bewegungen öffnet. Sie haben die Wahl zwischen einem Beauty Produkt, das in Form einer Peeling Creme, Peeling Salzes oder eines Peeling Gels daherkommt oder aber auch ein Peeling Handschuh, der ganz ohne Beauty Produkte auskommt. Für Menschen mit Allergien auf bestimmte Inhaltsstoffe ist der Peeling Handschuh sicherlich die beste Wahl.

Peelinghandschuhe – Wie richtig anwenden?

Die Anwendung eines Peeling ist ganz einfach. Sie müssen sich vorher überlegen, ob sie ein cremiges oder geliges Peeling haben wollen, ob sie zu einem Peelingsalz greifen oder ob der Peeling Handschuh das Richtige für Sie ist. Sie können den Peelinghandschuh aber auch mit einem anderen Peeling Produkt kombinieren. So bekommen sie einen noch stärkeren Effekt.

» Mehr Informationen

Tipp: Bei empfindlicher Haut empfehlen wir Ihnen, lediglich auf den Handschuh zu setzen, damit die Haut nicht gestresst wird.

Wenn Sie sich für einen Peelinghandschuh entschieden haben, nehmen Sie diesen einfach mit unter die Dusche. Ziehen Sie ihn wie einen gewohnten Handschuh an, geben Sie ein bisschen von Ihrem vorhandenen Duschgel auf den Handschuh und streichen Sie in kreisenden Bewegungen über Ihre Haut. So entfernen Sie abgestorbene Hautschuppen und bekommen wieder einen strahlenden Teint.

Wenn Sie hingegen Ihre Durchblutung anregen wollen, können Sie sich auch mit dem Handschuh massieren. So sieht die Haut nach dem Peeling noch frischer aus. Wer außerdem noch etwas gegen trockene Haut tun möchte, setzt auf ein Peelingsalz, Peelinggel oder eine Peeling Creme und gibt diese auf den Handschuh. Diese wird ebenfalls in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert und macht die Haut zusätzlich wunderbar weich. Das Peelingsalz können Sie übrigens noch einwirken lassen, um den Effekt von straffer, strahlender Haut zu erhöhen.

Wie oft darf man ein Peeling machen?

Ein Peeling ist zwar wohltuend und gut, befreit die Haut von überschüssigem Fett, öffnet die Poren und entfernt trockene Haut, aber es ist immer auch ein bisschen stressig für die Haut. Daher sollte es maximal ein bis zwei Mal in der Woche angewendet werden.

» Mehr Informationen

Die ein- bis zweimalige Anwendung in der Woche stört die Haut nicht, sondern hilft bei der Regeneration neuer Haut. Benutzen Sie daher den Peelinghandschuh nicht öfter. Je empfindlicher Ihre Haut ist, desto seltener sollten Sie es anwenden, damit keine Rötungen entstehen können.

Hinweis: Gerade im Gesicht sollte die Anwendung nur stattfinden, wenn keine offenen Stellen sichtbar sind, da sie sonst verschlimmert werden könnten. Außerdem braucht die Haut nach einem Peeling Pflege und so sollten Sie eine hochwertige Creme immer bereithalten.

Wann wird ein Peeling angewendet

Peelings gibt es viele verschiedene auf dem Markt. Peelinghandschuhe, die für den Körper geeignet sind, sind nicht unbedingt für das Gesicht geeignet, da sie oftmals gröber sind, da die Haut am Körper dicker ist. Je nach Körperstelle sollten Sie sich einen geeigneten Peelinghandschuh zulegen, damit Sie Ihrer Haut keinen Schaden zufügen. Doch welche Körperstellen können damit überhaupt gepeelt werden? Einen Blick in unsere Tabelle verrät es Ihnen!

» Mehr Informationen
Peelingart Anwendungsgebiet
Grober Peelinghandschuh
  • an den Beinen
  • am Bauch
  • an den Brüsten
  • an den Füßen
  • am Po
  • am Rücken
  • an den Armen
Feiner Peelinghandschuh
  • im Gesicht
  • am Dekolletee
  • im Intimbereich

Vor- und Nachteile des Peelinghandschuhs

  • regt die Durchblutung an
  • gegen eingewachsene Haare
  • gegen Pickel
  • geeignet fürs Gesicht
  • auch die Beine und der Intimbereich können damit bearbeitet werden
  • trägt trockene Hautschuppen ab
  • lässt die Haut wieder strahlen
  • Poren werden tief gereinigt
  • natürliche Materialien
  • durch zu starkes Rubbeln kann die Haut gereizt werden
  • nicht auf Pigmentflecken anwendbar
  • nicht bei Sonnenbrand verwenden
  • nicht zu oft anwenden, da Rötungen entstehen könnten

Peelinghandschuhe – Ein Vergleich lohnt sich

Kein Peelinghandschuh gleich dem Anderen. Wenn Sie sich Peelinghandschuhe zulegen wollen, sollten Sie in Erfahrung bringen, welcher Handschuh für Sie der Beste ist. Dabei ist es sinnvoll, sich Testberichte und Testsieger anzuschauen, die beste Freundin um Rat zu fragen und sich ihre Empfehlung zu Herzen zu nehmen. Gerade wenn sie schon länger mit einem Peelinghandschuh arbeitet, wird sie ihre Erfahrungen gerne mit Ihnen teilen wollen.

» Mehr Informationen

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Ausführungen von Peelinghandschuhen. Häkeln, Seide und Natur Fasern sind dabei die häufigsten Materialien, die zudem gut zur Haut sind. Bei Rossmann und DM gibt es Peeling Handschuhe in feinen und groben Varianten zu kaufen. Folgende Marken warten auf Sie, um verglichen zu werden:

  • Hamam
  • Kese
  • Carenesse
  • Kissmee
  • Prowin
  • Rituals

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Sie Peelinghandschuhe besonders günstig kaufen können, wenn Sie im Online Shop nachschauen. Hier haben Sie oftmals auch einen direkten Preisvergleich, sodass Sie die Peelinghandschuhe miteinander vergleichen können. Wer im Internet bestellt, bekommt oft den günstigsten Preis und spart auch noch beim Versand, da viele Hersteller kostenlos versenden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen